Gesund abnehmen und Jo-Jo-Effekt vermeiden

Abnehmen ist nicht gleich abnehmen. Es gibt viele Diäten, die versprechen, innerhalb von zwei Wochen das Wunschgewicht zu erreichen. Doch hier ist oft der Jo-Jo-Effekt, bei dem anschliessend das vorherige Gewicht binnen zwei Wochen wieder erreicht ist, nicht ausgeschlossen. Deshalb ist es wichtig, gesund abzunehmen. Dabei kann man im Grunde alles essen. Es kommt lediglich auf die Menge an.

Die Ernährung

Die Ernährung spielt hierbei natürlich eine grosse Rolle. Vorrangig sollten daher folgende Produkte auf dem Plan stehen:

  • Vollkornprodukte: Vollkornprodukte enthalten mehr Ballaststoffe und sättigen besser als Weissmehlprodukte. Deshalb sollte man Reis, Nudeln und Brot als Vollkorn- statt als Weissmehlprodukt kaufen. Da diese Produkte jedoch auch viele Kalorien mit sich bringen, sollten diese nicht zu viel gegessen werden.
  • Obst und Gemüse: Obst und Gemüse kann hingegen so viel wie möglich gegessen werden. Denn diese Produkte enthalten viele wichtige Vitamine und Mineralien, haben jedoch nur wenig Kalorien vorzuweisen und besitzen kein Fett. Deshalb empfiehlt es sich, drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst täglich zu sich zu nehmen. In der Theorie hört sich das einfach an, im stressigen Arbeitsalltag ist es jedoch nicht immer möglich. Da man keinesfalls auf Vitamine verzichten sollte, kann man ergänzend zur gesunden Ernährung ein Vitaminpräparat (bsp. Juice Plus) einnehmen.
  • Fleisch und Fisch: Diese Produkte sollten nicht täglich gegessen werden. Bei Fleisch sollte man zudem zu magerem Fleisch greifen. Beim Fisch eignet sich Seefisch am besten, da dieser reich an Omega 3 Fettsäuren ist.
  • Wasser: Natürlich sollte auch das Trinken nicht vernachlässigt werden. Zwei Liter Wasser pro Tag sind empfehlenswert. Am besten eignet sich dafür Wasser ohne Kohlensäure. Ebenso kann ungesüsster Tee sehr gesund sein. Insgesamt sind Getränke geeignet, die von Natur aus kalorienarm sind. Dazu zählen Säfte jedoch nicht.

Der Sport

Neben der Ernährung sollte man jedoch auch Sport treiben, um tatsächlich auf sein Wunschgewicht zu kommen. Hierfür eignet sich im Grunde jeder Sport. Wichtig ist nur, dass man ihn regelmässig betreibt. Draussen Sport zu treiben ist zudem noch gesünder.

Wunschgewicht halten

Um schliesslich das Wunschgewicht zu halten und den sogenannten Jo-Jo-Effekt zu vermeiden, darf man nicht wieder in alte Gewohnheiten verfallen. Denn nach der Diät muss man genauso weitermachen wie bisher. Sonst kann das Gewicht langfristig nicht gehalten werden und man nimmt automatisch wieder zu. Deshalb sollte man die Gewohnheiten komplett umstellen.

 

 

Jeden Monat ein neues Bild der Brüder Limburg

Wer Brautkleider betrachtet, wird sich bestimmt gleich in das eine oder andere der  Objekte verlieben. Welches Kleid es dann tatsächlich wird, steht zu diesem Zeitpunkt oft noch in den Sternen. Wahrlich nobel sehen manche davon aus – wie einer alten Buchmalerei entsprungen. In Sachen Buchmalerei waren die beiden französischen Künstler Limburg eine Klasse für sich. Sie schufen für den Duc de Berry einen ganzen Bilderzyklus. Im Hintergrund des Monatsbildes Oktober befindet sich das Schloss des Louvre. Davor macht ein Bauer auf einem vor ein Egge gespannten Pferd Furchen in den Boden. Der andere Bauer streut das Saatgut für das kommende Jahr hinein. Vögel picken dieses schon wieder auf. Deshalb befindet sich im Hintergrund auch die Vogelscheuche, die das Bild auch für die heutige Zeit gegenwärtig erscheinen lässt. Wenig hat sich hier doch geändert in gewisser Weise. Vor dem Schloss fliesst die Seine vorbei. Menschen steige aus Booten und flanieren wie heutzutage am Louvre vorbei. Vergangenheit und Gegenwart gehen hier eine erstaunliche Verbindung ein. So kann dieses Monatsbild als eines der stimmungsvollsten der Brüder Limburg gelten. Wunderschöne Brautkleider und auch Anzüge für den Bräutigam gibt es bei Merys.com. Auch die passende Beratung wird da von Profis in Sachen Brautmode angeboten.

pergament

Blumenbestellung

Manchmal muss es schnell gehen, und trotzdem braucht man Blumen. Blumen sind immer gut. Daher am besten schnell und unkompliziert einfach online Blumen bestellen (bei MyFlower zum Beispiel). Doch wie schrieb schon Wilhelm Busch in seiner „Knopp-Trilogie“: „Rosen, Tanten, Basen, Nelken Sind genötigt zu verwelken“ Ob die Tanten und Basen welken, darüber lässt sich im Zeitalter der „Anti-Aging“ Mittelchen streiten. Hingegen werden sicherlich die Rosen und Nelken (wenn denn welche im Strauss sind) und mit ihnen auch die anderen Blumen die Zeit nicht ohne Spuren überstehen. Damit man sich aber möglichst lange an der Blumenpracht erfreuen kann, gibt’s auch für die Blümchen einige „Anti-Aging“ Tipps zu beachten.

Tipp Nummer 1: „Wasser: Das Elexier des Lebens“ auch für Blumen. Also den Blumen immer genügend davon geben. Für Rosen mindestens bis zur Hälfte des Stiels, bei Sträussen bis zur Bindestelle.

Tipp Nr. 2: „Die Umwelt, kann Gift sein“ Bakterien und Keime verkürzen die Lebensdauer der Blumen. Um dem entgegenzuwirken am besten das mitgelieferte Frischhaltemittel benutzen und das Wasser täglich wechseln.

Tipp Nr. 3: „Der Goldene (An)Schnitt“: Nun ja so mehr oder weniger. Ein neuer Anschnitt sichert die Wasseraufnahme bei Schnittblumen. Es empfiehlt sich übrigens den Stiel mindestens 1 cm schräg anzuschneiden. Keine Schere oder ein Messer mit Zacken dafür verwenden.

Tipp Nr. 4: „Tägliche Pflege, fördert die Schönheit“. Entfernen Sie also möglichst jeden Tag ins Wasser ragendes Laub, sowie verwelkte Blüten. Die noch blühenden Mitexemplare werden es Ihnen danken.

Tipp Nr. 5: „C’est le ton, qui fait la musique“ beziehungsweise auf den Standort kommt es an. Dieser sollte kühl und ohne direkte Sonneneinstrahlung und Durchzug sein.

bouquet-of-flowers

Schliesstechnik – worauf kommt es an?

Schliesstechnik ist ein sensibles Thema für jeden Sicherheitsexperten. Hier gilt es nicht nur die richtige Schliessanlage für das jeweilige Gebäude zu finden sondern diese richtig in das Sicherheitskonzept zu integrieren und zudem regelmässig zu prüfen. Warum die regelmässige Prüfung beziehungsweise Wartung der Schliesstechnik so wichtig ist erklärt beispielsweise die Fand AG.

Schliesszylinder sind tagtäglich der Abnutzung durch eine Vielzahl an Schlüsseln ausgesetzt. Das Öffnen und Schliessen der Türen verbessert diese Situation nicht wirklich. Mit den Jahren kann diese Abnutzung zu einem Problem werden, denn irgendwann ist es im schlimmsten Fall beispielsweise möglich die Türen mit einem Schlüssel zu öffnen, der eigentlich gar nicht zur Schliesstechnik passt. Da dann keine oder kaum verwertbare Spuren für einen Einbruch entstehen wird es schwer der Versicherung den Schaden schlüssig nachzuweisen. Ein abgenutzter Schliesszylinder kann im Ernstfall also richtig teuer werden.

Da ist es besser die Schliesstechnik regelmässig auf ihre Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Eine kleine Faustregel der Sicherheitstechnik empfiehlt zudem den Schliesszylinder in Abständen von etwa 12 bis 15 Jahren zu tauschen. In diesem Zeitraum ist der Grad der Abnutzung oft so stark, dass eine weitere Verwendung nicht empfehlenswert ist. Der Vorteil des Wechsels: Oft können früher gemachte Kompromisse jetzt vermieden werden. Auch die Schliesstechnik entwickelt sich stetig weiter und bietet so immer besser angepasste Lösungen für die verschiedensten Probleme. Mit einer neuen Schliessanlage lässt sich also gegebenenfalls sogar eine Verbesserung der Sicherheit erreichen.

Schliesstechnik – nur gut geplant wirklich sicher?

werden ihnen aber oft eher weniger Bedeutung zugestanden, denn mit einem guten Schliesszylinder und begrenzten Schlüsseln lässt sich die Gefahr doch schon deutlich einschränken oder? Falsch gedacht. Unternehmen wie die Fand AG erklären warum es wichtig ist die Schliesstechnik für das eigene Unternehmen und sensible Gebäude mit Bedacht auszuwählen oder gar professionell planen zu lassen.

Schliesstechnik besteht aus Schliessanlagen und den zugehörigen Schlüsseln. In welcher Form diese angelegt werden, kann sich dabei unterschieden, Gemeinsamkeiten gibt es dennoch. Der Zahn der Zeit nagt nicht nur an den Immobilien sondern auch an den Schliessanlagen. Es ist daher wichtig sie in regelmässigen Abständen auf ihre Funktion und Sicherheit zu überprüfen. Das Thema Abnutzung ist hier der zentrale Punkt, denn stark abgenutzte Zylinder lassen sich mitunter auch mit anlagenfremden Schlüsseln öffnen. In solchen Fällen sind Spuren eines eventuellen Einbruchs nur noch schwer feststellbar. Gerade diese wären jedoch wichtig um den Schadensfall für die Versicherung nachvollziehbar darzulegen.

Leider ist ein stark abgenutzter Schliesszylinder für Laien nur schwer bis gar nicht erkennbar. Es wird daher empfohlen die Schliesstechnik regelmässig von einem Fachmann überprüfen zu lassen. Eine Faustregel derSicherheitstechnik besagt jedoch unabhängig davon, dass es sinnvoll ist Schliesszylinder etwa alle zwölf bis fünfzehn Jahre austauschen zu lassen. Ab diesem Zeitraum können sie oft ihre Sicherheitsanforderungen nicht mehr in vollem Umfang erfüllen. Sofern ein solcher Wechsel ansteht, kann gegebenenfalls auch das komplette Konzept der Schliesstechnik noch einmal betrachtet werden. Oft mussten in der Vergangenheit Kompromisse zum Leidwesen der Sicherheit eingegangen werden. Mit dem Fortschritt in SachenSicherheitstechnik ist dies eventuell nicht mehr notwendig und es lässt sich eine merkbare Verbesserung erreichen.

Die Leistung von Verlagen

Weltweit zeichnet sich ein Trend ab, dass Zeitungsverlage an Umsatz einbüssen, während die Leser mehr und mehr ins Internet abwandern. Die stets aktuelle Nachrichtenlage im Internet kann von einer Zeitung kaum noch überboten werden. Dazu kommt, dass die Informationen im Netz überwiegend kostenlos zu finden sind. Zeitungen, die selbst den Schritt ins Internet wagen, fürchten sich davor, dass die Texte kopiert werden und andere Seitenbetreiber von den Inhalten der Verlage profitieren. In einigen Ländern – darunter Deutschland in vorderster Front – versuchen die Zeitungsherausgeber zum Beispiel, die Suchmaschinen dazu zu bringen, Lizenzgebühren an die Verlage zu zahlen. Eine Gebühr für das Privileg, Werbung für die Verlagsinhalte zu machen.

Natürlich verdienen Suchmaschinen Geld, weil dort Werbung geschaltet wird. Doch jede Zeitung ist ebenfalls bereit, einer Geld zu zahlen, damit der Internetauftritt der Zeitung bei den Suchmaschinen SEO-Agentur besser zu finden ist. Jede Zeitung freut sich über die zusätzlichen Leser, die vom Snippet bei Google so interessiert waren, dass sie den entsprechenden Link zur Zeitung geklickt haben. Die Leistung der traditionellen Verlage besteht nicht darin, Informationen zu übermitteln. Das können inzwischen die Regierungen und Unternehmen ohne Zeitung viel besser. Die Leistung des Journalismus besteht darin, diese Informationen in einen Zusammenhang zu bringen und zu werten. Viele Copy-Paste-Publizisten vergessen dies leider zu häufig.

Einfache Handhabung und guter Preis

Wenn das eigene Fahrzeug in die Jahre gekommen ist, kann es an der Zeit sein, es zu verkaufen. Doch Auto verkaufen bedeutet viel Zeit investieren, ständig das Telefon bewachen und viele kritische Fragen von mehreren Interessenten beantworten. Dieses gesamte Vorgehen bedeutet Zeitverlust, ist nervenaufreibend, wobei der Erfolg fraglich und nicht garantiert ist. Deutlich einfacher ist es, das Fahrzeug über Autoverkaufen-online.ch anzubieten. Dabei muss lediglich ein Online-Formular ausgefüllt werden, um eine passende Offerte für das Fahrzeug zu erhalten. Jeder kann dann in Ruhe die Entscheidung treffen, ob der angebotene Preis im Rahmen der Vorstellungen liegt. Der Service von Autoverkaufen-online.ch sollte nicht ausser Acht gelassen werden. Die angebotenen Autooccasionen werden schweizweit abgeholt und der vorab vereinbarte Preis in bar gezahlt. Das ist Fairness, die sich für den Verkäufer auszahlt. Autoverkaufen-online.ch kauft alle Fahrzeugarten, unabhängig von der Kilometerleistung oder der Marke des Fahrzeugs. Dabei werden nicht nur Personenkraftwagen gekauft, sondern auch Lieferwagen, Kleintransporter, Oldtimer und Nutzfahrzeuge. Die Anfragen werden umgehend beantwortet, wobei die Offerten zu den angebotenen Fahrzeugen überraschen werden. Diese Form des Verkaufs der Autooccasionen ist der rationelle und zeitsparende Weg schnell und unkompliziert den Verkauf zu realisieren.
Es kommt auch immer wieder vor, dass Garagen ihre Fahrzeuge verkaufen möchten. Bei Autoverkaufen-online.ch ist hierfür ein besonderes Formular zur Anforderung der Offerte vorhanden.